Energieberatung Eilers - Thermografie - Blower Door
Ihr Energieberater für Oldenburg und Umgebung





News Archiv

22.02.2017

Blower Door Messungen großer Gebäude - Multiple Fan

27.12.2016

Bauphysik WUFI, Hygrothermische Simulation und Bauteilbewertung

02.11.2016

Solarthermische Simulation "GetSolar"

02.10.2016

Blower Door Messung: Leckageortung mit Thermografie

02.10.2016

Energieeffizienz-Experte [DENA] für Nichtwohngebäude

01.10.2016

Das a-Wert Mess-System

07.03.2016

Bauphysik, hygrothermische Beurteilung

13.02.2016

U-Wert Messung: Praxisbeispiel Bedeutung für Sanierung

28.01.2016

Neu: U-Wert Messungen

09.01.2016

Lüftungskonzept nach DIN 1946-6

02.01.2016

Bauteilbezogene jährliche Energieeinsparung und Rendite

31.12.2015

Frohes neues und erfolgreiches Jahr

20.09.2015

News Energieeffizienz-Experten

13.09.2015

Aktuelle Präsentation unter Download/Infos

24.08.2015

EnEV 2016 / KfW Effizienzhäuser ab 2016

25.05.2015

Stromsparberatung, Strom sparen

03.05.2015

Luftdichtheitskonzept

02.05.2015

Lüftungskonzept gem. DIN 1946-6

29.04.2015

Neu: Bauteiluntersuchungen

09.04.2015

§ 16a Pflicht in Immobilienanzeigen

06.04.2015

Oldenburger Energie-Check: Stadt zahlt die Hälfte dazu

28.02.2015

BAFA-Förderung: Neue Richtlinie erhöht Zuschüsse und Wahlfreiheit

18.01.2015

Aktuell: Flyer Ingenieurbüro

14.01.2015

Wozu Wärmebrückenberechnung?

31.12.2014

Frohes neues Jahr 2015

05.12.2014

Qualitäts-Thermografie / Qualitäts-Thermografiebericht

08.11.2014

Aktueller Thermografie Flyer

30.10.2014

Energetische Fachplanung und Baubegleitung seit 01.06.2014

30.09.2014

Eintragung: Energieeffizienz-Experten

22.09.2014

Welchen Experten benötige ich für meinen Neubau oder für meine Sanierung?

31.05.2014

KfW-Online Bestätigung zum Antrag

30.04.2014

Einführung EnEV 2014

Blower Door Messungen großer Gebäude - Multiple Fan

In der aktuellen EnEV Anlage 4 steht:

"Anforderungen an die Dichtheit des gesamten Gebäudes:

Wird bei Anwendung des § 6 Absatz 1 Satz 2 eine Überprüfung der Anforderungen nach § 6 Absatz 1 Satz 1 durchgeführt, darf der nach DIN EN 13829: 2001-02 mit dem dort be-schriebenen Verfahren B bei einer Druckdifferenz zwischen innen und außen von 50 Pa gemessene Volumenstrom - bezogen auf das beheizte oder gekühlte Luftvolumen - folgende Werte nicht überschreiten:
- bei Gebäuden ohne raumlufttechnische Anlagen 3,0 h-1 und
- bei Gebäuden mit raumlufttechnischen Anlagen 1,5 h-1.
Abweichend von Satz 1 darf bei Wohngebäuden, deren Jahres-Primärenergiebedarf nach Anlage 1 Nummer 2.1.1 berechnet wird und deren Luftvolumen 1 500 m³ übersteigt, sowie bei Nichtwohngebäuden, deren Luftvolumen aller konditionierten Zonen nach DIN V 18599-1: 2011-12 insgesamt 1 500 m³ übersteigt, der nach DIN EN 13829: 2001-02 mit dem dort beschriebenen Verfahren B bei einer Druckdifferenz zwischen innen und außen von 50 Pa gemessene Volumenstrom – bezogen auf die Hüllfläche des Gebäudes – folgende Werte nicht überschreiten:
- bei Gebäuden ohne raumlufttechnische Anlagen 4,5 m∙h-1 und
- bei Gebäuden mit raumlufttechnischen Anlagen 2,5 m∙h-1."

Die Messung großer Gebäude, bei denen die Verwendung eines Messgebläses nicht hinreichend ist und bei denen weitere Gebläse notwendig werden, ist sehr anspruchsvoll und aufwändig. Insbesondere erfordern die Gebäudepräparation und die Leckageortung je nach Größe und Zugänglichkeit des Gebäudes einen entsprechenden Zeitaufwand. Für eine seriöse Aufwandseinschätzung ist eine Baubegehung vor der Messung besonders empfehlenswert für den Bauherrn aber auch für den Blower Door Messdienstleister.

Für die Leckageortung verwenden wir nach Möglichkeit eine hochwertige Thermografie-Kamera, mit der die Ortung von Luftundichtheiten sehr einfach und auch sehr übersichtlich und von Vorteil für die Dokumentation ist. In der warmen Jahreszeit können wir auch mit dem Verfahren "Bautools.Blower Door" punktuell Leckagen thermografisch orten. Alternativ verwenden wir auch Thermoanemometer; dabei muss allerdings sichergestellt sein, dass die Undichtheiten "erreichbar" sind, d.h. ggfs. mittels Hubwagen bei der Messung von größeren Hallen.

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an. Große Gebäude, bei denen mehrere Gebläse notwendig sind, messen wir in Kooperation mit der Fa. ENTECH-Nord und Herrn Dipl.-Ing Jochen Theuerkauff.